Verpackungsgesetz (VerpackG)

Am 1. Januar 2019 tritt das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) in Kraft. Damit wird durch ein öffentliches Register (LUCID) einsehbar, welche Hersteller, Händler und/oder Vertreiber von Verpackungen ihrer Produktverantwortung nachkommen.

Die Registrierungspflicht betrifft alle Unternehmen, die bisher auch nach der Verpackungsverordnung verpflichtet waren, für die Sammlung und das Recycling der Verpackungen ihrer gewerbsmäßig abgegebenen Produkte zu sorgen, wenn diese typischerweise beim privaten Haushalt oder diesen gleichgestellten Anfallstellen (z.B. Kinos, Gaststätten, Hotels, Freizeitparks, Kantinen, Krankenhäuser, Behörden etc.) als Abfall anfallen.

Die Inapa Packaging ist dieser Verpflichtung unter der

Registrierungsnummer DE5038044021964-V

für die Verpackungen unserer Eigenmarkenprodukte, für die wir Erstinverkehrbringer sind, nachgekommen. Für die von uns vertriebenen Fabrikmarken, für die unsere Vorlieferanten registrierungspflichtig sind, haben uns diese die Registrierung ihrer Marken/Verpackungen erklärt bzw. zugesichert.

Sie als unsere Kunden können somit davon ausgehen, dass sämtliche unserer mit Waren befüllten Verkaufs-, Um- und Versandverpackungen sowie unbefüllte Serviceverpackungen registriert und zur Teilnahme an einem Dualen System der bundesweiten Entsorgung lizensiert sind.

Für eventuelle Rückfragen stehen Ihnen Ihr(e) Berater(in) oder unsere Experten unter verpgesetz@inapa-packaging.de bzw. unter (02151) 99808-47 gerne zur Verfügung.

Download